Erzeugen Sie einen Wow-Effekt: Wie Sie auch jetzt in Kontakt bleiben können

In Krisenzeiten haben die Menschen andere Sorgen – darum gilt es, herauszufinden, was man tun kann, um ihnen trotzdem im Gedächtnis zu bleiben.

Ein Best Practise Beispiel

Herzlich Willkommen zur heutigen Episode! Heute geht es wieder um ein Best Practise Beispiel: Wie wir in Kontakt bleiben können, ohne aufdringlich zu sein und sogar einen Wow-Effekt erzielen können.

Eine nützliche Aufmerksamkeit

Zwei, drei Tage vor Ostern klingelt es an der Tür: Der Postmann bringt ein kleines Paket – ein Osterpaket! Das sah so aus:

netzwerken, best practise, networking, smalltalk, kontakt

Drinnen waren ein paar Ostereier, ein Osterschinken – also wirklich eine kleine Osterjause – ich hab mich total gefreut. Dann sehe ich, das kam vom Seminarhotel Retter und ich habe mir gedacht: „Wow, die schicken in der Zeit, wo sie sicher Kurzarbeit haben, keine Gäste haben, solche Geschenke aus, nutzen die Zeit und überlegen sich, wie sie ihren Gästen eine Freude machen können.“

„Nutzen Sie die Zeit und überlegen Sie sich: Wie können Sie Ihren Gästen eine Freude machen?“


Darüber hinaus war auch noch eine Einladung mit Osterhasen und Gruß direkt von der Frau Retter dabei, für eine Schulung mit WeFrame (ein neuer Screen, der Flipchart und Beamer ersetzt) um online zertifiziert zu sein und in Zukunft digitalere Seminare machen zu können.
Ich fand das genial. Und der Clou an dem ganzen war: Es war nichts zu bezahlen, es war wirklich eine Einladung. In nächster Zeit habe ich nun eh weniger Aufträge – die perfekte Gelegenheit also, das auch zu nutzen.

So erzeugen Sie einen Wow-Effekt

Warum erzähl ich das? Weil genau das ein Beispiel dafür ist, wo sich jemand Gedanken darüber gemacht hat: Was kann ich in Zeiten, wo es eine Krise, eine Rezession gibt, wo die Menschen andere Sorgen haben, was kann ich machen, um einen Wow-Effekt zu erzeugen? Um zu zeigen: Ich interessiere mich für dich! Um darzustellen: Ich weiß auch, wie man dir helfen kann! Und sich für die Zukunft vorzubereiten. All das hat eben das Seminarhotel Retter in Pöllauberg auch wirklich gemacht und das hat bei mir einen echten Wow-Effekt erzielt.

Wie kann ich das auf mein Business umlegen?

Und jetzt geht es darum, zu überlegen: Wie können Sie das für sich auf Ihr Business umfunktionieren? Wie können Sie jetzt Ihre Kunden aufmuntern, Ihren Kontakten etwas nettes, unverbindliches zukommen lassen, damit sie sehen es gibt Sie noch? Und vor allem, dass dann, wenn es wieder so weit ist, die Menschen auch an Sie denken werden. Das gilt es herauszufinden.
Es können verschiedene, einzelne Dinge sein: Eine Postkarte die man versendet, ein interessantes Buch, irgendetwas, das in speziellem Zusammenhang mit Ihrer Leistung oder Ihrem Produkt steht, wo man einfach ein Goodie verschenkt. Zur Zeit gibt es ja ganz viele, die kostenfrei allerlei zur Unterstützung zur Verfügung stellen um zu zeigen, wir sind noch da, wir halten zusammen, wir geben uns gegenseitig Hilfestellungen. Das gilt es in Zeiten wie diesen auch wirklich für sich zu überlegen.

„Wir sind noch da, wir halten zusammen.“

Die Leute fragen mich immer: Wie kann ich denn unaufdringlich mit meinen Netzwerkpartnern in Kontakt bleiben? Meine Empfehlung: Unaufdringlich heißt, sich für den anderen auch ehrlich zu interessieren und zu überlegen, was kann er denn alles brauchen, wie kann ich Nutzen bieten? Das ist mein heutiger Tipp, den ich mitgeben möchte: Nicht den Kopf in den Sand stecken, nochmal sein Business neu zu durchdenken und sich zu fragen: Was kann ich machen, um dem anderen jetzt zu helfen, um eine kleine Freude zu machen – aber so, dass sie auch nachhaltig an mich denken werden, etwas, das man auf dem Schreibtisch liegen lässt und auf das man auch wirklich zurückkommt?
Es geht darum, nachhaltig im Gedächtnis des Gegenübers zu bleiben – nicht nur beim Smalltalk, sondern auch mit unseren Aktionen und Aktivitäten, die wir machen.

Was ist Ihr Best Practise Beispiel?

Wenn Sie dazu fragen haben, schreiben Sie mir eine Mail an office@magdableckmann.at! Mich würde auch interessieren, was machen Sie, was sind Ihre Aktivitäten, um mit Ihren Kunden und Bekannten in Kontakt zu bleiben? Schreiben Sie es mir in die Kommentare – wenn es ein besonders tolles Beispiel ist, erwähne ich Sie auch gerne in einer meiner Podcast Episoden oder mache ein eigenes Best Practise Beispiel daraus! Ich finde, so tolle Aktionen müssen unterstützt werden, denn sie zeigen, dass man sich wirklich Gedanken macht.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und freue mich auf baldiges Wiedersehen!


Weiterführende Links:

Seminarhotel Retter: www.retter.at

Mehr zur Episode unter www.magdableckmann.at/sa75

Mein Podcast für Ihren starken Auftritt: Jetzt kostenlos abonnieren!

Neu: Nie mehr sprachlos! Smalltalk für Introvertierte – Online Kurs

Blog: Liebevoll in Kontakt bleiben

Blog: Vom Smalltalk zum Verkauf: So präsentieren Sie Ihren Nutzen

Blog: Storytelling: So bleiben Sie im Gedächtnis Ihres Gegenübers

Blog: Ehrlich und authentisch bleiben

Hier teilen und liken:
Facebook
LinkedIn
YouTube
Twitter
Google+
RSS
SOCIALICON
Das könnte Sie auch interessieren…
Eine Reaktion
Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.